· 

2. Mannschaft - FC Wangen b.Olten

Meisterschaftsspiel in Wangen bei Olten
Gegner FC Wangen bei Olten
===============================================================



(Die Aufstellung kann bei der Anzeige der Resultate und Rangliste mit Klick, rechts neben dem Resultat auf das Icon, aufgerufen werden)


Nach stressigen englischen Wochen, welche sich in hohen Niederlagen resultierten, wollte unser Zwöi endlich wieder einmal ein ansprechendes Ergebnis erzielen. Das Trainerduo Brahimi musste verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten, unter anderem auch auf den Torhüter. Somit ergab es sich, dass ein B-Junior das Tor hütete.

Das Spiel begann sehr gemächlich für ein Derby, in der ersten Viertelstunde gab es Abschlüsse auf beiden Seiten, jedoch noch nichts Nennenswertes. Das einzige Highlight war eine gelbe Karte wegen Reklamierens für die Gastgeber, welche noch folgenschwere Auswirkungen für sie hat. Die erste grosse Chance hatte Jan Zimmerli nach ungefähr 18 Minuten, welcher nach einer Kombination von Xaver Meyer und Jone Duarte Viana am Sechzehner freigespielt wurde und von dort frei vor dem Tor auf den Torhüter schoss. In der 22. Minute wurde Jone Duarte Viana lanciert, welche alleine in den Sechzehner ziehen konnte und den Ball unter dem Torhüter ins Netz schoss. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte unser Zwöi das erste Tor des Spiels schiessen. Das gab dem Team sichtlich Selbstvertrauen und sie blieben dran. Denn nur 3 Minuten später fing Stefanutti einen abgeprallten Schuss von Viana an der Sechzehnerkante ab und lief zur Grundlinie spielte scharf in die Mitte, wo ein Verteidiger der Gastgeber den Ball ins eigene Tor abfälschte.

Das 2:0 liess die Unseren ein bisschen übermütig werden und es gab einige Fehlpässe im Mittelfeld, das Spiel wurde ein wenig hektischer und es ging schneller hin und her. So auch in der 29. Minute Viana schickte Meyer auf rechts, welcher alleine auf den Torhüter ziehen konnte. Sein Schuss prallte am Torhüter ab, welcher direkt einen Konter über die rechte Oltner Seite auslöste. Der Ball wurde zum ehemaligen FCO Junior Arton Halimi gespielt, welcher zentral am Sechzehner ungehindert zum Abschluss kam und den Ball im rechten unteren Eck versenkte.
Das Spiel verkam immer wie mehr zum Derby und erinnerte an ein Cup-Spiel, mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Die Gastgeber suchten den Ausgleich, aber bissen sich am Abwehrverbund der Blauweissen fest. In der 33. Minute wurde links Stefanutti lanciert, welcher auf Höhe Sechzehner den Ball in die Mitte flankte, welcher von einem Wangner Verteidiger zum von rechts herbeieilenden Meyer verlängert, der sich den Ball kurz zurechtlegte, um ihn dann ins linke lange hohe Eck zu jagen. Das 3-1 kam aus Oltner Sicht zum richtigen Zeitpunkt, denn die Gastgeber wurden daraufhin bis zur Halbzeit immer wie harmloser. Unser Zwöi konnte dies jedoch nicht mehr ausnützen, aussichtsreiche Chancen wurden von Viana und Zimmerli von den Wangner Verteidiger geblockt. Somit ging es mit der 3-1 Führung für den FCO in die Pause.


Nach der Pause versuchten es die Gastgeber wieder mehr Druck aufzubauen, aber sie fanden kein Durchkommen durch die Abwehr der Oltner. Die Konter der Blauweissen blieben zunächst auch blass oder wurden schlecht ausgespielt. Nach ungefähr 55 Minuten kam der gefährlichste Angriff der zweiten Halbzeit von den Oltnern. Xaver Meyer startete von der Mittellinie durch bis zur Grundlinie und legte den Ball zurück an die Fünfmeterlinie, wo Jone Duarte Viana wartete und direkt abzog, sein Schuss jedoch in letzter Sekunde noch geblockt wurde.
In der 58. Minute nach einer unübersichtlichen Situation in der Hälfte der Oltner bekam der Wangner Spieler, der in der ersten Viertelstunde Gelb erhielt, die Gelb-Rote Karte für ein Foul. Durch die gewonnene Überzahl wurde das Spiel der Oltner nun ruhiger und die Konter wurden nun präziser ausgespielt. So auch in der 62. Minute als Xaver Meyer auf rechts steil geschickt wurde, dieser lief dann zum Fünfmetereck und spielte den Ball zurück zum Elfmeterpunkt, wo Zimmerli wartete und direkt abzog. Der Ball wurde von einem Bein eines Verteidigers geblockt und prallte Viana an die Brust und landete anschliessend im Netz. Mit dem 4-1 für den FCO waren die Wangner gebrochen.

Denn nur 2 Minuten später wurde Meyer von Brahimi Arben wieder toll in Szene gesetzt. Meyer lief von rechts her in den Sechzehner scheiterte zunächst am herauseilenden Torhüter, doch der Ball blieb bei Meyer, so dass er nur noch ins leere
Tor einschieben musste. Die Tore von Zimmerli (72.) und Stefanutti (77.) waren ähnlich herausgespielt wie das 4-1 der Oltner.

Nach dem 7-1 wurden die Chancen zum Teil kläglich ausgelassen, dass sah man am folgenden Beispiel: Nach einer tollen Flanke von Meyer müsste Stefanutti völlig freistehend nur noch ins leere Tor einnicken.
Trotz dem Chancenwucher am Ende war der Sieg auch in der Höhe völlig verdient. Die Oltner liessen dem Gegner nur sehr wenig zu und brachten dadurch den Gegner zur Verzweiflung.
Unser Zwöi konnte nun endlich wieder einmal jubeln und kann sich nun mit einem guten Gefühl auf die nächsten Spiele vorbereiten, wo man gegen 3 Teams spielen wird, die sich unter den besten 4 der Gruppe befinden. Der erste Gegner am Sonntag 6.10.2019 um 12:00 Uhr auf dem Sportplatz heisst FC Welschenrohr.

Quelle
Teammitglied 2. Mannschaft

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

FC Olten

Krummackerweg 25

4600 Olten

praesident@fcolten.ch

www.fcolten.ch 

Facebook

Instagram